Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Bundesfreiwilligendienst/Freiwilliges soziales Jahr

In unserer Einrichtung bieten wir die Möglichkeit, ein freiwilliges soziales Jahr sowie Bundesfreiwilligendienst zu absolvieren.
Auskünfte erteilt die Geschäftsstelle.

Stellenausschreibung Projekt E-Team

Die Bremer Inobhutnahmeträger Caritas Erziehungshilfen – St. Johannis, Mädchenhaus Bremen e. V., Jugendhilfe und Soziale Arbeit gGmbH (JUS),
St. Theresienhaus und Hermann Hildebrand Haus suchen für das neue Verbundprojekt Ergänzungsteam (E-Team) mehrere pädagogische Fachkräfte sowie eine Leitungskraft.

Im Einzelnen suchen wir zum 01. Juli 2021

3 Sozialpädagog*innen

oder mit vergleichbarer Qualifikation mit jeweils 30 Wochenstunden

1 Sozialpädagog*in

oder mit vergleichbarer Qualifikation mit 19,6 Wochenstunden als Projektleitung.

Die Vergütung erfolgt gemäß TV-L S zuzüglich einer Pauschale für Bereitschaftsdienste und Dienst zu ungünstigen Zeiten. Das Projekt ist zunächst auf
vier Jahre angelegt, eine Verlängerung bzw. eine langfristige Implementierung wird angestrebt.
Das Ergänzungsteam soll die Bremer Inobhutnahmen fallbezogen unterstützen. Der Einsatz des Teams erfolgt dabei trägerübergreifend. Ziel ist unter anderem, Kinder und Jugendliche mit besonderen und teils herausfordernden Verhaltensprofilen im ION-System zu halten und das AfSD bei der Hilfeplanung als Konstante zu unterstützen. Der Einsatz ist fall- und somit bedarfsbezogen.

Kurzbeschreibung der Stelle

Betreuung von Kindern/Jugendlichen im ION-System mit unterschiedlichem kulturellen und sprachlichen Hintergrund. Die Arbeitszeiten orientieren sich am Bedarf des Kindes / der Jugendlichen. Nach Bedarf auch einschließlich Rufbereitschaften, nächtlicher Bereitschaften und Wochenendeinsätzen. Aufgaben (überwiegend in Absprache mit dem jeweiligen ION-Team)
• Krisenintervention und Konfliktmanagement
• Vermittlung einer haltgebenden, ruhigen und schützenden Atmosphäre
• Angemessene Reaktionen auf aktuelle Bedarfe/Bedürfnisse
• Unterstützung im Alltag, Termine wahrnehmen
• Einschätzung des Hilfebedarfes / Mitwirkung im Hilfeplanverfahren bei „ION Hopping“
• Förderung und Begleitung der Kommunikation zwischen Kind/Jugendlicher und ION-Team
• Entwicklung von Zukunftsperspektiven, Persönlichkeitsentfaltung
• Gesundheitsfürsorge

Interne Kommunikation
• Übergaben, Tagesdokumentation, Aktenführung
• Teamsitzungen, Fachberatung
• Fortbildungen
• Einrichtungsübergreifende Teambesprechungen
• Bearbeitung von Post und E-Mails
• Führen von Statistiken

Das Projekt E-Team

ist das Ergebnis eines längeren Entwicklungsprozesses zwischen ION-Trägern, dem AfSD und der zuständigen Fachabteilung der SJIS.
Das Projekt wird wissenschaftlich begleitet und durch eine Begleit- und Steuerungsgruppe fachlich flankiert.
Die Mitarbeit im und die Entwicklung des E-Teams hat Pilot Charakter. Das E-Team könnte sich darüber hinaus als Modell zur qualitativen Entwicklung von ION-Systemen entwickeln.
Die Tätigkeit im E-Team ist sicher herausfordernd. Auch muss eine Bereitschaft zu Diensten zu ungewöhnlichen Zeiten und an Wochenenden vorausgesetzt werden. Gleichwohl ergibt sich eine breite und sehr abwechslungsreiche Aufgabenpalette, die auch einen hohen persönlichen Gestaltungsspielraum zulässt.
Angesichts der Anforderungen müssen wir eine Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren in der Jugendhilfe, bestenfalls im ION Bereich, voraussetzen.
Anstellungsträger ist der Verein Bremer Säuglingsheime – Hermann Hildebrand Haus. Dienstort bzw. Einsatzzentrale des E-Teams ist in den Räumen der JUS, Jugendhilfe und Soziale Arbeit gGmbH, Plantage 24, 28215 Bremen

Für Fragen stehen Ihnen die genannten ION-Träger gerne zur Verfügung.
Rufen Sie einfach an.

Wenn wir Ihr Interesse wecken konnten, bewerben Sie sich gerne postalisch beim:
Verein Bremer Säuglingsheime
Hermann Hildebrand Haus
Vinnenweg 51
28355 Bremen
Stichwort „E-Team“

oder via E-Mail an:
info@remove-this.hildebrandhaus.de
ebenfalls Stichwort „E-Team“.

Wir suchen eine Sozialarbeiterin für den Familienkrisendienst.

Das Tätigkeitsfeld umfasst Kriseninterventionen in Familien bei Kindeswohlgefährdung. Ziel ist es, eine Diagnostik mit dem Familiensystem zu erarbeiten und das Kindeswohl für den Maßnahmezeitraum zu sichern. Wir wünschen uns aus teamparitätischen Gründen einen männlichen Sozialarbeiter mit Erfahrungen im ambuLanten Bereich des SGB Vllls und einem systemischen
Grundverständnis. Ein eigener PKW ist notwendig, eine Erstattung der Arbeitskilometer erfolgt durch die Einrichtung. Eine Bereitschaft zur Teilnahme an einer Fort- und Weiterbildung für die Arbeit im Familienkrisendienst ist notwendig.
Wir bieten ein gutes Team, mit Supervision, Fachberatung und ergänzenden Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung.
(Nähere Informationen bitte bei Herrn Riehm erfragen - 0179 I 7 96 29 32)

Bewerbungen gerne auch als E-Mail an:
St. Theresienhaus
Rüdiger Riehm
Diedrich-Steilen-Straße 66
28755 Bremen
riehm@st-theresienhaus.de
Telefon 0179 / 7 96 29 32

Zurück zum Seitenanfang