Zum Inhalt springen

Sie sind hier:

Da wollen wir hin

Unterstützt von den Johannitern, Mercedes, der Schnackenberg-Stiftung und Aaron Hunt wollen wir als St. Theresienhaus die Zugspitze vom 08.07. bis zum 12.07.2019 zu Fuß besteigen. 
In der Reintalangerhütte wollen wir unser Basis-Lager beziehen und dann einen guten Tag für die Gipfelerklimmung nutzen. Mit diesem gemeinsamen Erlebnis soll den jungen Menschen eine Vorstellung von der Größe Deutschlands vermitteln werden und diese so die Unterschiedlichkeit der einzelnen Regionen ihrer Heimat erleben zu lassen. Mit einer gemeinsamen Busfahrt planen wir morgens in Bremen aufzubrechen, nach einer Zwischenstopp in München am folgenden Tag über das Partnachtal die Alpenvereinshütte zu erwandern. Nach einem Eingewöhnungstag soll dann die Zugspitze bestiegen werden. Nach dem Abstieg wollen wir nach einer erneuten Übernachtung die Berge wieder verlassen und nach Bremen zurückkehren. Dies vermittelt dann den Jugendlichen eine erlebte Vorstellung von der Größe und Unterschiedlich ihrer (Wahl-)Heimat Deutschland. Die Gruppe der Jugendlichen soll aus Jugendlichen mit und ohne Migrationshintergrund beiderlei Geschlechts gebildet werden, um so auch den integrativen Aspekten unserer Haltung in der Arbeit innerhalb der Kinder- und Jugendhilfe abzubilden. Ziel ist es dabei auch den Jugendlichen Erfahrungen mit dem Umgang von Grenzen zu geben, die sie dann überwinden. Sich in diesem Kontext in einer Gruppe zu erleben und füreinander einzustehen, stellt für uns einen positiven Aspekt für ihre weitere  Entwicklung dar. Gerade das gegenseitige Unterstützung fördert die Empathiefähigkeit und die Wahrnehmung der Bedürfnisse anderer. So erleben sich die Jugendlichen mit unterschiedlichen Fähigkeiten und Kompetenz, und es entsteht ein „anderes“ Gefühl  für die Gruppe und die eigenen Möglichkeiten und Grenzen.Vorbereitet wird die Besteigung mit Treffen im Vorfeld zu Entwicklung der Kondition und der notwendigen Einschätzung der eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten im alpinen Gelände. Mit der Vorbereitung und der Ausgestaltung dieser sportlichen Aktivität wollen wir die Jugendliche in Bewegung bringen  und ihnen vermitteln, dass mit Anstrengen und Planung Grenzen überwunden werden können. So sollen sie exemplarisch an einem Ziel arbeiten und am Ende für sich stolz wahrnehmen können, was sie geschafft und bewältigt haben.

Anmerkungen und  Rückfragen dazu gerne an Rüdiger Riehm – riehm@st-theresienhaus.de oder 01797962932.

Die Staffelübergabe erfolgt!!

Am 16.08.2019 werden wir in einem Festakt die Staffelübergabe von Herrn Pietsch an Martina Ulrich feiern.
Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid.
Eine detaillierte Einladung wir noch erfolgen – 

aber
Save the date

Infos über Martina Ulrich – ulrich@st-theresienhaus.de  
oder Rüdiger Riehm riehm@st-theresienhaus.de

Betriebsausflug

Am 20.09.2019 ist der Betriebsausflug
Nähere Infos kommen noch.

Zurück zum Seitenanfang